Donnerstag, 27. Februar 2014

I don't have anything to prove anymore.

Der Schaum bedeckt die Wasseroberfläche und es duftet nach Vanille. Im Hintergrund läuft laute Musik und meine Augen sind geschlossen. Ich atme kurz tief ein und lass mich ganz ins Wasser gleiten. Als die Luft aufgebraucht ist, komme ich langsam wieder hoch und streiche meine nassen Haare aus dem Gesicht.


Sonntag, 23. Februar 2014

Different but best friends.

Im Hintergrund dröhnt die Musik und im Vordergrund grölen die Jungs, die Mario Kart spielen und sich gegenseitig von der Fahrbahn bringen wollen. Ich sitze auf dem gelben Sofa, genauer genommen auf Lukas Schoß direkt neben Michel, der mich als Glücksfee auserkoren hat. Er hält mir den Controller hin und ich darf den Zufallsknopf betätigen um eine neue Fahrbahn auszusuchen. Ich lass den Knopf los und alle spielen von vorne. Mit meinen Augen überfliege ich den Tisch auf der Suche nach meiner Sektflasche. Ich lehne mich ein Stück nach vorne und greife sie um einen Schluck aus ihr zu nehmen, dann stell ich sie wieder hin und lege meine Hände um die Hände von Lukas, die den Controller festhalten.


Donnerstag, 20. Februar 2014

You don't need the whole world.

Ich merke, wie seine Hand während des tippens durch meine Haare wandern. Er streichelt durch mein Gesicht und das tippen fällt mir immer schwerer. Ich halte mit meiner Hand seine fest und drücke sie an meine Wange. Mit seinem Daumen fährt er meine Lippen nach, als ich mich umdrehe schaut er mich an und lächelt. Seine warme Hand auf meinem Gesicht ist wunderschön und herzzerreißend.



Untragbar.


''Ganz oder gar nicht.
So habe ich schon immer gedacht.
Ich möchte meine Ziele ganz erreichen, oder gar nicht.
Ich möchte das, was ich denke, ganz sagen, oder gar nicht.
Ich möchte mich ganz fühlen, oder gar nicht.
Ich möchte Leben ganz leben, oder gar nicht.
Und ich möchte dich. Ganz. Oder gar nicht.''
(untragbar) 
 
 

Montag, 17. Februar 2014

Ich liebe dich.

‎”Ich liebe dich” bedeutet, dass ich dich als die Person akzeptiere, die du bist und nicht möchte, dass du dich meinetwegen ändern musst. Es bedeutet, dass ich keine Perfektion von dir erwarte - weil du es auch genauso wenig von mir erwartest. Es bedeutet, dass ich dich auch in schlechten Zeiten lieben und ich an deiner Seite stehen werde. Es bedeutet dich auch dann zu lieben, wenn du schlecht drauf bist oder du zu müde bist Dinge zu tun, die ich tun möchte. Es bedeutet dich selbst dann zu lieben, wenn du am Boden bist - und nicht nur, wenn du gute Laune hast. ‘Ich liebe dich’ heißt all deine Geheimnisse zu kennen und dich nicht dafür zu verurteilen - im Gegenzug verurteilst du mich auch nicht für meine. Es bedeutet, dass es mir wichtig genug ist, für das zu kämpfen was wir haben und dass ich dich stark genug liebe es nicht loszulassen. Es bedeutet an dich zu denken, von dir zu träumen, dich immer zu wollen und zu brauchen, und vor allem zu hoffen, dass du genauso für mich empfindest.
-Tumblr

Sonntag, 16. Februar 2014

So, do it.

We're all going to die. We don't get much say over how or when, but we do get to decide how we're gonna live. So, do it. Decide. Is this the life you want to live? Is this the person you want to love? Is this the best you can be? Can you be stronger? Kinder? More Compassionate? Decide. Breathe in. Breathe out and decide.
-Richard ( Grey’s Anatomy )

Forehead kisses in the morning.

Durch den Hahnenschrei aus meinem Handy, der mein Weckerton ist, werde ich wach und reiße meine Augen auf. Ich drehe mich auf die Seite, greife systematisch zu meinem Handy und schiebe den roten Knopf nach oben, bis der nervende Ton endlich ein Ende nimmt. Seine Hand, die von meinem Bein hoch zu meiner Schulter wandert und mir signalisiert mich umzudrehen berühre ich mit meiner Hand. Langsam drehe ich mich. Er lässt seine Hand nun über mein Gesicht gleiten, dann an meinen Hinterkopf und danach zieht er mich näher zu sich und drückt mir einen Kuss auf meine Stirn. Ich rutsche wieder einwenig nach unten und lächle ihn an, wobei er zurück lächelt und mich wortlos ganz fest in den Arm nimmt. Ich höre seinen Herzschlag und wir bleiben eine Zeit lang einfach so da liegen. 




Samstag, 15. Februar 2014

Everything is clearer when you're in love.

Durch seine Lippen auf meiner Haut werde ich wach. Mit geschlossenen Augen geniesse ich es, wie seine Lippen mein Gesicht und meinen Hals liebkosen. Ohne die Augen zu öffnen, breitet sich ein breites grinsen auf meinem Gesicht aus und Lukas flüstert zärtlich ein 'Guten Morgen mein Liebling.' in mein Ohr. Ich öffne meine Augen, schaue genau in seine wunderbaren blauen Augen und küsse ihn.


Freitag, 14. Februar 2014

My bed is not made ​​for me alone.

Erschrocken reiße ich meine Augen auf und schaue in die dunkle Leere. Ich greife nach meiner Decke, ziehe sie mir bis zum Kinn und drehe mich auf die Seite. Meine Hand lege ich unter meinen Kopf und mit der anderen Hand streiche ich die Haare, die aus dem Zopf gefallen sind aus meinem Gesicht. Ich taste nach meinem Handy und nach dem Entsperren werde ich erst einmal geblendet. Mit meiner Hand streiche ich über den Bildschirm, klicke auf Whatsapp und tippe eine Nachricht an Lukas:
'Ich vermiss dich hier. Mein Bett ist ohne dich so schrecklich leer und außerdem habe ich nicht gut geschlafen. Komm her und kuschel mit mir!'
Lange muss ich nicht warten und eine Antwort erscheint auf dem Bildschirm:
'Ich liebe dich! Nachher komm ich zu dir und nehme dich ganz lange und ganz fest in den Arm!'



Montag, 10. Februar 2014

TYKE 2014 – Wildtierverbot in Zirkussen!


Aus aktuellem Anlass möchte ich euch die Geschichten der Zirkusstiere ans Herz legen.
Schaut euch Videos an und wenn euch die Vorfälle auch ans Herz gehen, dann unterschreibt bitte die Petition ( http://www.tyke2014.de/). Vielen Dank!
 


Sonntag, 9. Februar 2014

I should ink my skin, with your name.

'Guten Morgen!'
Vorsichtig öffne ich meine Augen und schaue ihm genau ins Gesicht.
'Aufstehen! Rate mal, wie spät es schon ist.'
Ich verdrehe meine Augen und antworte leise
'Keine Ahnung, vielleicht elf?' - 'Fast, halb zwölf.' antwortet er und lächelt mich an.
'Ich bin aber noch müde.' Sage ich in dem zarhaften Ton, von dem ich glaube das er ihn liebt. 
'Jetzt wird aufgestanden!' Er nimmt mich knuddelt mich und wirft sich dann über mich.
Ich schaue ihm ins Gesicht, schließe meine Augen und küsse ihn. 


Donnerstag, 6. Februar 2014

Everything comes in time to those who can wait.

Kniend sitze ich vor meinem Laptop und aktualisiere immer wieder mein Postfach. Nichts. Seit Tagen warte ich auf antworten auf meine Bewerbung und es scheint so, als müsse ich weiter bangen.


Sonntag, 2. Februar 2014

Hands off!

Ich strecke meine Hand aus und tippe mit dem Finger in den frisch gerührten Kuchenteig. Schnell ziehe den Finger zurück und lasse den ergatterten Kuchenteig in meinem Mund verschwinden. 'Lisa!' verwarnt Lukas mich spitz. 'Ich hab gar nichts gemacht.' sage ich aber im gleichen Moment merke ich, dass ich mir selber nicht glauben würde und fange an zu grinsen und auch über Lukas Gesicht breitet sich ein grinsen aus. 'Finger weg jetzt!' versucht er mir ernst klar zu machen. 'Ja, ok.' und gleich im nächsten Moment verschwindet mein Finger wieder in der Schale.