Donnerstag, 29. Mai 2014

Father's Day.

Der Grill ist warm und das Fleisch riecht herrlich. Ich nehme mir einen Plastikteller und lasse mir mein Stück Hähnchenfleisch auf den Teller legen, dann nehme ich mein Glas in die andere Hand und gehe vorsichtig durch die Terrassentür in die Küche. Ich setze mich auf die Bank, neben Christopher und lasse mir das Fleisch schmecken. Das Brot wird über den Tisch gereicht und alle müssen immer und immer wieder lachen.



Freitag, 23. Mai 2014

Drunk words are sober thoughts.

Die Musik dröhnt in meinen Ohren und unbekannte Menschen drängen sich an mir vorbei. Die Theke klebt. Ich nehme mein Getränk und trinke solange, bis die Eiswürfel meine Lippe berühren. Das leere Glas stelle ich zurück auf die klebrige Theke und ich drücke mich vom Barhocker, bis meine Füße den Boden berühren. Auf geradem Wege gehe ich zum Tisch an dem Henni steht und ich nehme ihn in den Arm. 'Na Kleine, alles in Ordnung?' - 'Ja, mir geht es gut.' Er hält mir ein Glas hin und ich nehme es mit einem lächeln entgegen.


Mittwoch, 14. Mai 2014

I have so much of you in my heart.

Frierend laufe ich im Kreis unter der Bushaltestelle umher. Es herrscht außer der Geräusche der Geräte von der Stadtreinigung absolute Ruhe. Meine Gedanken drehen sich um Mathe. Die Hände habe ich zum wärmen in der Jogginghose. Als dann ein brummendes Geräusch näher kommt und ich meinen besten Freund auf seinem Roller sehe, laufe ich eilig über die Straße und ihm entgegen. Ich nehme ihn fest in den Arm und möchte ihn am liebsten nicht mehr los lassen. Als ich mich dann doch lösen konnte, gehen wir gemeinsam ins fast leere Schuldgebäude und warten darauf, dass die Treppe aufgesperrt wird und wir für die Mathe-Abschluss-Prüfung in den 2. Stock gelassen werden.


Sonntag, 11. Mai 2014

Happiness.

Ich öffne meine Augen. Auf der Seite liegend spüre ich seinen Arm unter meinem Nacken. Er liegt direkt hinter mir und sein anderer Arm liegt auf meinem Becken. Seine Hand streichelt mein Bauch. Langsam drehe ich mich um. Er blickt mir direkt in die Augen und lächelt mich an. 'Guten Morgen'  flüstert er mir zu und ich erwider das lächeln. Eine Weile schauen wir uns an, bis er mich fest in den Arm nimmt. Er drückt mich wieder sanft bei Seite und rollt sich über mich. Seine Lippen treffen meine und ich streichle seine Wange mit meiner Hand.


Dienstag, 6. Mai 2014

Dance to the beat of your own drum.

 


Im Takt der aufgedrehten Musik tanze und singe ich durchs Zimmer und versuche mich davon abzulenken, dass ich morgen meine Deutsch-Abschlussarbeit schreibe und dann 180 Minuten leise auf meinem Platz sitzen muss.