Montag, 2. November 2015

Zuhause bist immer nur du!

Ich werde wach, schrecke hoch und sofort sucht meine linke Hand nach ihm. Ich taste weiter, bis ich ihn unter der Decke entdecke. Vorsichtig rutsche ich näher an ihn ran und lege meinen Arm um ihn. Ich schließe meine Augen und mit jedem seiner Atemzüge sinke ich tiefer in den Schlaf.

WoRk.

Der Bildschirm leuchtet und die Finger fliegen über die Tastatur. Draußen wird es dunkler. Der Nebel besetzt alles und schränkt die Sicht stark ein. Meine Augen sind müde und ich suche Händeringend nach Ideen. Nach guten Ideen.. was nach einer Woche Urlaub gar nicht so einfach ist. 17:33 Uhr.. noch 41 Minuten bis zum Feierabend.