Dienstag, 26. April 2016

26042016 8:45am

26. April 2016 8:45am

Ich sitze im Bett, eingekuschelt unter meiner Decke und warte, bis meine Schmerztablette wirkt.
Kleine Info am Rande: Eine Entzündung der Nasennebenhöhlen ist ätzend.
Draußen schneit es.. wirklich.. dicke Flocken, die den Boden mit einer kleinen weißen Decke zieren.
Eigentlich wäre dieses Wetter sehr schön. Eigentlich, wenn jetzt Dezember und nicht APRIL wäre.
Vor einer Woche konnte man ohne zu frieren im T-Shirt vor die Tür treten und jetzt?
Ich hol dann mal wieder meine Winterjacke raus.


Montag, 18. April 2016

Happy Birthday to me! ♡19♡

 Das letzte Jahr in dem eine 1 am Anfang meines Alters steht.

Dienstag, 12. April 2016

Mein Fazit zur operativen Entfernung der Weisheitszähne

Erst einmal möchte ich betonen, dass die Entfernung der Weisheitszähne bei jedem unterschiedlich laufen kann.

 Bei mir hat alles damit angefangen, dass ich ständig Kopfschmerzen hatte. Nachdem sich dann ein Zahn verschoben hatte bin ich zum Zahnarzt, der ein Rötgenbild gemacht hat und sofort wusste, dass die Weisheitszähne raus müssen.
Nach einigen Strapazen bezüglich der Vollnarkose war der große Tag gekommen. 
Also saß ich am Freitag, den 18. März 2016 um 09:30 Uhr, auf dem Behandlungsstuhl eines Kieferchirurgen. 
Als mich die Panik mit voller Wucht ins Gesicht traf, war Gott sei dank mein Liebingsmensch da, der meine Hand hielt und mir Mut zusprach, bis ich eingeschlafen war.
Oben wurden sie gezogen, unten zertrümmert.
Wieder wach und sehr verwirrt wollte ich noch nach hause.
Was mich dann erwartete...
Schmerz, Hunger, Hamsterbacken, blaue Flecken, Kreislaufprobleme, Entzündungen..
die sich auf 2 Wochen erstreckten.  
Und auch heute, am 12. April 2016, habe ich immer noch Probleme und Zahnarzttermine deswegen.
 

Montag, 4. April 2016

Spring feeling.

Gerade als sie wieder da ist, ich sie wieder auf meiner Haut spüre, merke ich, wie sehr ich die Sonne vermisst habe. Es ist so bezaubernd, den Frühling nicht nur daran zu erahnen, dass das Pony Unmengen von Haaren verliert. Es ist jetzt genau 19:25 Uhr und ich muss die Plissees schließen, um etwas auf meinem Bildschirm sehen zu können. Es ist hell draußen, wenn ich morgens zur Arbeit fahre und es ist hell, wenn ich am Abend zurück nach hause kehre. Den Sonnenuntergang kann ich staunend aus dem Fenster beobachten, wenn ich am Abend einen Film schaue. Dieses Wetter und diese Helligkeit lassen mich glücklicher werden. Meine Vorfreude auf den Sommer steigt ins unermessliche.