Mittwoch, 28. September 2016

28092016 - Feierabend

Ich greife mit meiner rechten Hand zum Türgriff, drücke ihn runter und öffne die Tür. Meine Tasche, meinen Mitarbeiterausweis und meinen Autoschlüssel lege ich um die Ecke ab, bis ich mich umdrehe und ihn auf der Kante sitzen sehe. Er breitet seine Arme aus und ich setze mich seitlich auf seinen Schoß. Während er meinen Rücken streichelt lege ich meinen Kopf gegen seine Brust und lausche seinem Herzschlag.

Dienstag, 20. September 2016

20092016

Bis später. Fahr vorsichtig und schreib wenn du angekommen bist.“ Ich nicke und gebe ihm einen Kuss. Mit einem Lächeln verabschieden wir uns endgültig und ich gehe über den Hof zum Auto. Der Schlüssel wird im Schloss gedreht und ich öffne die Tür. Meine Tasche schiebe ich auf den Beifahrersitz, während ich mich ins Auto setze und mich anschnalle. Langsam drehe ich den Schlüssel im Zündschloss. Mein Licht erhellt den dunklen Hof und ich fahre los. Über die Landstraße, an Kühen vorbei, bis auf die Autobahn. Knappe 30 Minuten später parke ich rückwärts am Gebäude, nehme meine Tasche und stemple mich ein. Ich nehme mein Handy aus der Tasche und tippe eine kurze Nachricht an meinen Lieblingsmensch. „Bin da "

http://static.tumblr.com/83b772a9cadbac64222e9586aa5cbac7/8nwd6g7/n1rn6eido/tumblr_static_2yn8zseldr8k0ssookg888w40.jpg

Mittwoch, 14. September 2016

14092016

Seine Brust hebt und senkt sich, während meine Hand verschränkt in seiner, auf ihr liegt. Ich schaue ihn an, lächle und senke mein Blick bis auf seine Brust. Mein Blick bleibt auf den großen, weißen Pflastern hängen, die rechts und links auf seinem Rippenbogen kleben. Mir steigen Tränen in die Augen und mein Lieblingsmensch drückt mich näher an sich. Er riecht gut, wie zuvor. Der Geruch von Jod und Desinfektionsmittel ist dem von Deo gewichen. Mein Kopf liegt leicht und vorsichtig auf seiner Brust und ich höre seinen ruhigen Herzschlag. „Ich liebe dich!“ flüstre ich, während ich horche. „Mehr!“ antwortet er mit einem Lächeln in der Stimme.

Donnerstag, 8. September 2016

0809016 - I am so madly, uncontrollably in love with you.

"Alles wird gut" flüster ich mir zu, während ich alleine die dunkle Straße entlang fahre.
Es hat mir das Herz zerrissen ohne meinen Lieblingmenschen ins Auto zu steigen und in Richtung Heimat zu fahren. 
Es war schon schwer genug ihn vor dem OP-Saal los zu lassen. Seine Hand, die ich so fest in meine Hand geschlossen hatte, loszulassen.
Drei Stunden ohne ihn im sterilen Wartezimmer zu sitzen.. darauf zu warten, dass sie fertig werden und ich wieder zu ihm kann.
Es ist ein riesen Stein von meinem Herzen gefallen, als ich in den Aufwachraum trete und mein Lieblingsmensch mich anlächelt.
Er war fertig - aber glücklich und das macht mich glücklich.
Ihn jetzt aber da zu lassen und alleine in unser Zuhause zurück zu kehren..
Alleine ins unser Bett zu gehen und meine Augen zu schließen ohne ihn neben mir zu wissen..
Ich bin unendlich froh, ihn morgen wieder in meine Arme zu schließen!

Sonntag, 4. September 2016

04092016

Letzte Nacht 2 Stunden in der Notaufnahme verbracht.
Nachdem ich losgefahren war um meinen Lieblingsmenschen zur abgemachten Zeit abzuholen, bekam ich einen Anruf.
"Fahr mal zum Krankenhaus. Ich habe mir ein bisschen was auf den Finger gehauen. Alles gut, mach dir keine Sorgen."
Mach dir keine Sorgen.. NATÜRLICH habe ich mir sorgen gemacht.
Ich bin mit 120 km/h über die Autobahn, die Abfahrt runter, die unendlich lange Straße lang, links, rechts.
Am Straßenrand, gefühlte 500 km vom Krankenhaus entfernt, endlich einen Parkplatz gefunden und los. 
Die Suche nach dem richtigen Eingang beginnt und als er endlich gefunden war, durch die Flure.
Trotz der Dummheit seinerseits war ich unendlich Glücklich ihn im Warteraum zu sehen. 
Ihn trotz seines blutenden Fingers lächeln zu sehen.
Natürlich habe ich beim nähen seine Hand gehalten.

»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«»«

 Kleine Frage:
Liest überhaupt noch jemand meine zuckerüße Gedankenkotze oder schreibe ich das hier für mich alleine? ✌ 
Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.