Montag, 15. Mai 2017

13052017

Es ist ungefähr zweiundzwanzig Uhr. Draußen ist es bereits dunkel und wir sitzen hinter dem Haus auf unserem selbstgebautem Bett im Bus. Die Vögel verstummen langsam. Man hört nur noch den leisen Nieselregen und das knistern unseres Lagerfeuers. Der Rotwein und zwei Gläser stehen auf dem nigelnagelneuen Regal und ich lehne an meinem Lieblingsmenschen. Zusammen schauen wir auf das Feuer und reden. Wir reden einfach über banale Dinge und genießen die Zeit zu zweit. 

lizzmaaaarie.tumblr.com