Mittwoch, 19. Juli 2017

19072017

Wie nah das Leben und der Tot zusammenhängen merkt man alleine an den ganzen verunglückten Tieren am Straßenrand. Jedes dieser Tiere hatte ein Ziel und keines kam an seinem Ziel an. Der Mensch im Auto entscheidet über Leben und Tod, weil er im Ernstfall sonst selber im Graben oder an einem Baum landet. Bei einem solchen Unfall weiß man nicht wie es weitergeht. Ob vielleicht irgendwo kleine Nachkommen verzweifelt und alleine auf ihre Eltern warten. Wenn ein Mensch stirbt, wissen wir meist schon, wer wartet. Wer verzweifelt und alleine ist. Wir wissen das und das Leben dreht sich trotzdem weiter. Immer, wenn etwas Schreckliches passiert, ist es aus den menschlichen Köpfen so schnell wieder verschwunden und nach einigen Tagen haben es viele schon vergessen. Sie können sich nicht vorstellen, wie sich andere fühlen. Diejenigen, die näher und enger mit den Geschehnissen verbunden sind.